Schweizer Immobilienbrief Nr. 68


Zürich ist zumindest mit Immobilienpreisen Spitze. Zurecht, denn es finden sich Mieter oder Käufer …

… und wenn ein Quadratmeter Ladenfläche pro Jahr CHF 8’350 oder auf den Monat umgerechnet EUR 467 kostet, dann muss entsprechend der Umsatz stimmen, resp. eine grosse Marge vorhanden sein. Da erstaunt es mich überhaupt nicht, dass Sunrise eine neue Rekordsumme bezahlt hat. Mich erstaunt auch nicht, dass diese Firma mir noch einmal erklären muss, wie sich meine Rechnungsbeträge zusammensetzen und ob diese tatsächlich mit den versprochenen Preisen gemäss dem Schreiben vom obersten Chef überein stimmen. Von Zahle verstehe ich ja nicht so viel …

…Spass beiseite, der vorliegende Immobilienbrief ist eine Fundgrube für Zahlen. Einige interessante Überlegungen können sie anstellen, weil 16 Prozent weniger Wohnungen im Vergleich zum 4. Vorjahresquartal erstellt wurden, sich aber die baubewilligten Wohnungen stark erhöht haben und die im Bau befindlichen Wohnungen auf gleichem Niveau befinden.

Mit einem Ohr hänge ich beim Schreiben am Radio. Es geht um die „Batterie-Haltung“ von Tieren. Da ist beim Anblick der Seite 7 und der stark sinkenden Bürofläche pro Mitarbeiter ein leichtes kaltes Zittern über den Rücken fühlbar.

Persönlich kann ich nicht jammern, aber ich arbeite nicht in der Stadt Zürich. Auf der andern Seite darf man ruhig einige Bilder von Immobilien anschauen. Herrliche Immobilienobjekte finden sie an der Goldküste bei Engel & Völkers. Ja, Häuser und Wohnungen für Engel … aber nicht für ganz alle Völker, vielleicht aber für sie.

Wenn sie eine unabhängige Finanzberatung suchen, so melden sie sich bei mir, denn meine Kunden habe eine Gemeinsamkeit. Jeder hat eine eigene Liegenschaft oder will sich eine solche erwerben.

… der Immobilienbrief zum herunterladen beim …

Immobrief

Eiffelturm

… ganz jede Anfrage können wir nicht beantworten. Der Miet- oder Kaufpreis dieser Immobilie kenne ich nicht … aber die Idee stammt von einem Schweizer und nicht von Eiffel

Vor einem Jahr im Finanzblog erschienen:
«Südamerika könnte Milliarden verdienen»

Vor zwei Jahren erschienen:
Bioethanol – ist der wirklich biologisch?

Vor drei Jahren erschienen:
Warnsignale?

Vor vier Jahren erschienen:
Millau – Bauqualität in der Schweiz und Frankreich

Vermögensverwaltung von MARTI+PARTNER – unabhängig, langfristig, gewinnorientiert. Vielleicht überlegen sie sich gerade heute einen Einstieg, dann melden sie sich unverbindlich bei mir.

2 Gedanken zu „Schweizer Immobilienbrief Nr. 68“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *