blogcamp3.0 – es braucht gute Blogger


Netzwerken – am blogcamp3.0 wird es einiges zu diskutieren geben.

Der Mutigste der Bundesverwaltung, Bundesrat Moritz Leuenberger, wird auch ein Referat halten. Über geistiges Eigentum und wie das Bundesbeamte total verschieden interpretieren, wird meinerseits die Sprache sein. Zwei Beamte, einer in der Öffentlichkeit für Jungunternehmer sprechend und ein anderer, meinem Gesuch um dessen Idee für Markeneintragung von „Finanzblog“ ablehnend, sollten zum Nachdenken anregen.

Drei Monate in meinem Leben war ich eidgenössischer Beamter. Wir hatten damals eine Linie. Heute sind Beamte „Einzeltäter“ und deren Verhalten, juristisch mit einigen zig-tausend Seiten abgesichert, fordern sie kreative Blogger zum bloggen auf.

«Markenrecht, technische und andere Hindernisse – kein Grund, nicht mit Bloggen zu beginnnen»

Vor einem Jahr im Finanzblog erschienen:
«Finanzkrise wird 2008 noch viel schlimmer»

Vor zwei Jahren erschienen:
«Das sind keine Wohltäter»

Vor drei Jahren erschienen:
26. August 2005
Gerüchteküche – weiterdenken ist unser Beruf

Vermögensverwaltung von MARTI+PARTNER – unabhängig, langfristig

Ein Gedanke zu „blogcamp3.0 – es braucht gute Blogger“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *