Lettre immobilier Suisse No. 67


Keine Angst den Schweizer Immobilienbrief Nr. 67 können sie weiterhin auf Deutsch lesen …

… wir werden ihnen sogar heute mehr aus Europa berichten – „Auf Sand gebaut? Lage der Bauindustrie in Europa.“ (Seite 16ff). Aber lassen wir doch die Konkurrenz zur Übername der Edipress durch die Tamedia berichten, welche die Medienszene Schweiz erschüttert oder fasziniert. Hier könnten zwei Kulturen zusammen stossen … wenn da nicht die Berner wären, die mit den Romands und den Zürchern umgehen können. Gespannt, was in der Bernerzeitung heute geschrieben wird.

Wir stellen ihnen aber ein ganz praktisches Hilfsmittel vor – „Rechner“ rund um Immobilien. In der Schweiz ist dies eine relativ einfache „Geschichte“. Hier nur ein übersichtliches Beispiel eines Hypothekenrechners. Hier zu Lande reicht im Normalfall ein Finanzrechner auf dem Pult, um auf die gesuchten Lösungen zu kommen.

Komplizierter ist es in Deutschland und hier danke ich Ralf Jung vom

Baufinanzierungsrechner

für seinen Beitrag:

Baufinanzierungsrechner

Jedes erfolgreiche Bauprojekt erfordert einen umfassenden Finanzierungscheck. Wer sein Budget von Anfang an gründlich prüft wird am Ende nicht unliebsam überrascht.

So ermitteln Sie Ihre finanzielle Belastungsgrenze: Stellen Sie Ihre Einnahmen und Ausgaben gegenüber. Um wirklich keinen Kostentreiber zu vergessen, nehmen Sie die Kontoauszüge der letzten zwei Jahre zu Hilfe. Nachdem Sie den Überschussbetrag ermittelt haben, ziehen Sie davon eine monatliche Reserve ab. Die Kaltmietkosten werden nicht in die Kosten mit eingerechnet. Die monatlichen Kaltmiete und der monatlich frei verfügbare Betrag stehen Ihnen nach dem Umzug ins neue Eigenheim für Zinszahlung und Tilgung zur Verfügung.

Planen Sie unbedingt mit einer Reserve die auch zukünftigen Investitionen berücksichtigt. Hierunter fallen zum Beispiel: Rücklagen für neue Möbel und Hausgeräte, Rücklagen fürs neue Auto oder die Autoreparatur, Versicherungen oder die Instandhaltungskosten für Ihr Eigenheim.

Nachdem Sie Ihren finanziellen Spielraum ermittelt haben, können Sie mit dem Immobilienrechner den maximal möglichen Kaufpreis für Ihre neue Immobilie ermitteln.

Mit dem Tilgungsrechner optimieren Sie Ihre Finanzierung. Berechnen Sie die Gesamtkosten und Laufzeit der Finanzierung in Abhängigkeit der Tilgungsrate und Sondertilgungen.“

Diese drei Rechner sind auch fürSchweizer hilfreich … setzen sie einfach bei einigen Felder eine Null ein. Viel Spass beim Optimieren von Immobilien-Projekten. Die Zeit für solche ist sicherlich nicht schlecht.

… der Immobilienbrief zum herunterladen beim …

Immobrief

Vor einem Jahr im Finanzblog erschienen:
Soll ich jetzt Aktien oder Obligationen kaufen?

Vor zwei Jahren erschienen:
Maréchal Foch – das Unbekannte, Unberechenbare bei Wein und Börse

Vor drei Jahren erschienen:
Unterschied zwischen Auto- und Senf-Einkauf

Vermögensverwaltung von MARTI+PARTNER – unabhängig, langfristig, gewinnorientiert. Vielleicht überlegen sie sich gerade heute einen Einstieg, dann melden sie sich unverbindlich bei mir.

Ein Gedanke zu „Lettre immobilier Suisse No. 67“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *