Brandneu: Mein Europa Blog – www.mein-eu-blog.de


Vermutlich habe ich gestern eines der spannendsten Blogs entdeckt. Mein, dein, sein Europa-Blog. Dieses Blog wird meinen täglichen vierstelligen Traffic vermutlich schon in den ersten Tagen übertreffen.

«www.mein-europa-blog.de ist eine interaktive Online-Community für Jugendliche weltweit, in der du dich mit anderen über Europa-Themen austauschen kannst. Wir bauen gemeinsam an dieser Seite: Schau dir an, was täglich hinzukommt und mach mit!»

Da stellen sich gleich einige Fragen:

  • wer ist «wir» – das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland mit Dr. Frank-Walter Steinmeier als Bundesaussenminister.
  • wer hilft mitZeitbild, der Verlag für Bildung und Kommunikation – die Zappelphilipe (heute eher Zappen-Philippe) unter euch schauen sich vielleicht einmal den Download-Bereich an: «Warum versteht mich keiner?» Es geht nicht darum, dass keiner das Blog verstehen wird – dieses Blog wird in den nächsten Tagen und Stunden zum Hit in Deutschland. Nein ADHS ist eine Krankheit, die im hyper (über…) Bereich sofort auffällt und im hippo (Pferd – vermutlich von „unter“) Bereich sehr oft nicht wahrgenommen wird. Die nicht ganz unumstrittene Behandlung kann mit Ritalin von Novartis erfolgen.
  • was heisst Jugendliche – meine Grossmutter sagte noch mit 80 Jahren immer, dass sie in der Jugendriege turne und dann kommt noch das «Kind im Manne» dazu. Mindestalter 14 – gegen oben vermutlich offen.
  • Nutzungsbedingungen – «Lorem ipsum dolor sit amet» – das war gestern, als ich mich registriert habe. Unüblich kurz für Deutschland, für die EU. Suchen sie mal aus Spass die Bananverordnung und Ergänzungen EU-Gemeinschaftsrecht

Welchen Nutzen hat der Leser des Finanzblogs? Jugendliche und jung gebliebene zeigen den Zeitgeist meist präziser auf, als das eine Tageszeitung kann. Aktuell, unverfälscht, echt – aber ja nie nur auf eine Stimme hören. Und hier werden sie die Möglichkeit haben, viele Stimmen und Bilder aus dem Alltag der Kategorien Wirtschaft, Politik, Universtität und andern, etwas für uns weniger interessanten Gebieten, wahr zu nehmen. Ein Blog fast mit einem Marktbarometer.

Als kleines Beispiel soll nur der Beitrag über Rumänien dienen – oder die weiterführenden Links, die sonst fast nur per Zufall gefunden werden. Vermutlich wird das Material auf mein-EU-Blog qualitativ besser und hochstehender bleiben, als auf der globalen Konkurrenz. Nur lässt sich diese gleich in unsere Blogs hineinstellen. Aber das Blog ist ja erst in der Startphase. Hier noch die offizielle Medienmitteilung. Schauen sie sich die Träume und Ideen des vorerst in Deutsch gehaltenen Blogs an – der Bundesaussenminister sagt, was er sich von diesem Blog wünscht. Viel Spass vom Administrations-EU-Tiger bis zum Zappel-Philip und viel Erfolg.

Ein Gedanke zu „Brandneu: Mein Europa Blog – www.mein-eu-blog.de“

  1. Mitten im Land der Dichter und Denker, am ICE-Bahnhof der Republik, entdeckte das Bundespresseamt ein provinzielles Tagesschau-Bild. Dieses Optiksignal war kein wahrer Kanzler, sondern nur die Liniendarstellung eines zeitlich begrenzten Kanzlers im Fernsehen eines Unionsbuergers. Auf der Grundlage des ungesetzlichen „Domainrechtes“ liess ein Rechtkreativer der Bundesregierung eine einstweilige Verfügung vom Landgericht Berlin gesetzlos abstempeln. Dem Unionsbuerger wurden 6 Monate Gefängnis für seine Internetdichtung versprochen. Ihm wurde verboten, sein unabhängiges kanzlerschroeder.de-Bild „reserviert und/oder konnektiert“ zu halten. Gegen diesen undemokratische Beschluss wurde im Geist der Bürgerrechtsdeklaration widerstanden und zum Glück für die Republik wurde die Freiheit von Prozessanwalt.de mit den Buchstaben von Kant und der Vernunft von Pascal verteidigt. Nach einem juristischen Disput vertrugen sich sich die Parteien auf der Grundlage der Europäischen Charta der Grundrechten .

    LANDGERICHT BERLIN, 1.12.2003
    Das Bundespresseamt verspricht Wahlleiter.de, Unionsbuerger.de, Praesidentin.de, Stoiberkanzler.de und eine-frau-soll-kanzler-werden.de frei zu lassen. Der Unionsbuerger verspricht kanzlerschroeder.de aus seinem Werk zu radieren.

    MORAL: OHNE GESETZ, KEIN RECHT

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *