Adventskalender – 8. Tag – Holland


Auf der Liste mit den 24 Ländern ist Holland verzeichnet – genau genommen sind (nicht: ist) es die Niederlande.

Stephan Marti-Landolt: Was soll man über die Niederlande schreiben? Da gibt es so vieles. Windenergie haben sie lange vor andern benützt. «Adrian der Tulpendieb» kennen wir auch schon. Dass einige dank Crucell aus Leiden in Bern(a) nun leiden …

Ferdinand Magellan: … aber eine spezielle Börse kennen sie vielleicht nicht. Die vba Vereinigte Blumenbörse Aalsmeer – handeln sie doch einfach virtuell mit Bloemen en Planten

sml: … für mich ist es die eindrücklichste Börse. Funktioniert ganz einfach. Ein grosser Zeiger, wie bei einer Uhr, fängt an relativ schnell zu laufen und zeigt immer kleinere Preise an. Wer als erster den Knopf drückt hat die Blumen gekauft, die vor der Tribüne Rollpalett weise zur Ansicht stehen. Es ist eine Eigenheit, dass man in den Niederlande mehr sieht, als bei uns. Die Vorhänge sind gestickt und nur so hoch, dass man vom Trottoir aus darüber meist direkt in die Küche blicken kann. Bei der Käseproduktion kann man auch alles anschauen – den runden Edam oder den Gouda. In diesem Link wird die Reifezeit mit vier Wochen bis zwei Jahre angegeben. Ich habe dort schon Käse degustiert, der nach wenigen Tagen in den Verkauf geht und zwei Stunden später den zwei Jahre alten. Da ist ein riesengrosser Unterschied dazwischen …

Ferdinand: … der fast in keinen europäischen Land grösser sein könnte, fast amerikanische Verhältnisse. Was die dort zusammen essen! Vom Feinsten und dann wieder in allen chemischen Farben, Formen, das geht so weit, dass sich die Niederländer auf die französischen Campingplätze Lastwagen weise Nahrungsmittel und Süssigkeiten schicken lassen. Nicht der Gourmet – der Gourmand. Gute Adressen findet man in den glücklicherweise Niederlanden zu Hauff.

sml: Als alte Seefahrernation mit eigenen Kolonien hat man Handel seit frühesten Zeiten getätigt. Nahrungsmittel, exotische Früchte, Gewürze – alles findet man in den Niederlanden und auch beim Trinken gibt es feinste Adressen. Von der eigenen Produkten ist eher das Bier vor zu ziehen, denn andere Getränke. Und hier lieber die nicht börsenkotierten trinken, denn die Qualität der Aktien hat in dieser Hinsicht meistens nichts mit der Qualität der Produkte zu tun. Und gute niederländische Aktien gibt es viele.

Ferdinand: Und Wasser haben sie auch. Auf der einen Seite der Rhein, wo du vorgestern auf 14 verschiedene alleine in der Schweiz und der ja eigentlich Aare heissen müsste und zweitens, das Meer. David D. Friedman, der Sohn vom kürzlich verstorbenen Milton Friedman hat diesen Monat geschrieben, dass wir vor Überschwemmungen, die das Ansteigen des Meeresspiegels durch die Klimaerwärmung verursachen, keine Panik zu haben brauchen. Die Niederlande hat mit dem Sturmflutwehr die Hochwasser schon seit 1958 damals mit wesentlich einfacheren technischen Möglichkeiten, zu lösen begonnen.

sml: Bei den Deltawerken gibt es noch viel mehr zu sehen und zu lesen. Und weiter draussen im Meer sind dann noch die Gasfelder zu finden – die Niederlande ist weltweit der fünft grösste Erdgasproduzent.

… weiter zum Adventskalender und die Euronext Amsterdam seit 1607 … (beide Fotos Thomas Marti – mit meiner alten Coolpix)

Deich

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *