Richtig verdrahtet …

Richtig verdrahtet ...

Panne bei Schindler – der kleine Liftproduzent hilft weiter.

Wenn ich Lift fahre, schaue ich immer auf die Marke. Nicht aus Aberglaube, sondern aus Neugier. Ein Lift ist etwas Faszinierendes. Ganz besonders, wenn man vor zwei Schindlerliften steht und beide den Geist aufgegeben haben.

«Falsch verdrahtet» sind anscheinend nicht nur die Fahrstühle, sondern auch ich. Wäre ich doch gestern eine Viertelstunde schneller gewesen, dann hätte ich vor der Diskussion mit meinem «Blog-Götti» noch einkaufen können. So auf die Schnelle. Dann kommt heute die gute Idee. Ganz früh einkaufen und es gibt ja noch 10 Prozent Rabatt. Da waren noch andere, die das gleiche gedacht haben.

So viele Leute gibt es vielleicht kurz vor Weihnachten. Aber es macht Spass, denn man kennt mindestens alle 20 Meter wieder jemanden. Spricht über die Kirche, über Ökologie, über die Vermögensverwaltung und dann alle mit vollgepackten Einkaufs-Wagen über Schindler. Zwei auf einmal defekt. Das ist sicherlich kein Hardware, sondern ein Software-Problem.

Beobachten macht Spass, ich nehme auf der andern Treppenseite den kleinen Lift, die «kleine» Liftproduzentin Lüthi-Aufzüge. Grosser Andrang vor dem funktionierenden Fahrstuhl. Platz für einen Wagen und knapp zwei Personen. Die Dame, die sich eben knapp nicht mehr hineinzwängen kann, sagt nach 10 Minuten warten: «Ich kann ja zu Fuss die Treppe hinuntergehen, mein Mann ist ja mit dem Wagen schon unten!» Übrigens, ich kannte die Dame nicht – aber in meinem «nächsten Leben» analysiere ich nicht mehr Firmen, sondern Personen, das macht viel mehr Spass. Und danke Béatrice, so musste ich das Mineralwasser nicht schleppen – immerhin etwas mehr als in einer Melchizedek Platz hat.

PS: Im folgenden Moblog handelt es sich um Schindler …

Ein Gedanke zu „Richtig verdrahtet …“

  1. Wir haben dieses interessante Blog heute in unserer Liste der Finanzblogs erst mal kurz vorgestellt und hierher verlinkt. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie ggf. auch auf unserer von der Wilcke Media AG geplanten Bloggerplattform präsent wären (kostenlos). Dadurch erreichen wir bis zu 80.000 User und vernetzen unsere Blogs mit Qualitätsblogs wie diesem hier auf sinnvolle Weise – ohne damit swissblogpress zu beeinträchtigen, da die dort gehosteten Special-Interest-Blogs höheren Traffic erhalten und damit Synergieeffekte entstehen. Übrigens: gute Story über Historische Wertpapiere, wir waren ein paarmal bei Auktionen in Wien dabei („rotbraunes Börsbau“)!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *