Cash daily


Ringier wird dieses Jahr eine Gratiszeitung lancieren.

Cash daily wird eine multimediale Wirtschaftsplattform. Darunter wird auch eine Gratiszeitung erscheinen, wie bei der wenige Hauseingänge entfernten Konkurrenz, der NZZ, zu lesen ist. Eine Million wirtschaftsinteressierter Leser sollen jede Woche erreicht werden. Vermutlich werde ich diese Zeitung jeweils auch zu lesen bekommen – aber etwas veraltet. Erst am Abend, von Zürich direkt zu mir nach Hause gebracht.

Aber immer muss man ja nicht das Neueste lesen, denn diese Zeilen sind auch schon zwei Tage alt – das kommt davon, wenn man tagelang an verschiedenen Ausstellungen weilt. Dann muss man halt vorarbeiten. Aber wenn sie etwas in die Vergangenheit blicken möchten, kann ich ihnen die aktuelle Bilanz empfehlen. «Das höchste Gut heisst Freiheit». Es wird über Milton Friedman geschrieben, der weniger Staat und dafür mehr Freiheit plädierte.

Volkswirtschaft hat mich erst «gepackt», als uns ein ehemaliger Assistent von Milton Friedman unterrichtete. Liberale Thesen haben mich immer begeistert, obschon sie nicht alle Probleme lösen. Die Kluft zwischen Arm und Reich ist grosser geworden – der Trend hält immer noch an. Und wer es dann noch einige Jahre moderner haben möchte, der besorgt sich auch die nächsten zwei Bilanz Ausgaben zu Amartya Sen und Joseph Stiglitz.

Wer sein Wissen weiter auffrischen möchte, oder es in Deutsch zu lesen bevorzug, dem seien die Nobelpreisträger der Wirtschafts-Wissenschaften empfohlen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *