Tiermehl wird bald zu Diesel


Not macht bekanntlich erfinderisch, denn Schlachtabfälle sind seit Aufkommen von BSE «Sondermüll».

Heute von Beatrix Mühlethaler in der Berner Zeitung gefunden: «Seit BSE werden Tiermehle verschmäht und verbrannt. Doch bald werden sie wieder zum begehrten Rohstoff: Entsorger wie die GZM in Lyss wollen Schlachtabfälle nutzen, um Diesel und Dünger zu erzeugen.» … weiter

Bio-Diesel aus Schlachtabfällen wird wohl die Energiekrese nicht beseitigen, aber zumindest ein Problem aus der Neuzeit umgestalten – Symptome bekämpfen, aber nicht Ursachen lösen. Auf der ethischen Seite dieser Abfallentsorgung möchte ich nur kurz auf den «Katzen-Diesel» hinweisen. Und aus chemischer Sicht betrachtet vermutlich eines der interessantesten Themen, denn durch die Katalyse von Kohlenwasserstoffen möchten viele Diesel , Biogas oder andere Kraftstoffe gewinnen.

Hier noch für einen Leser, der sich mit Venture Capital im Bereich von Biokraftstoffen und Tankanlagen beschäftigt, einen Link zu einer umfassenden Diplomarbeit (wenn er sie kauft, lese ich sie dann auch ganz gerne einmal – danke).

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *