18. Fenster – relativer Adventskalender


Ein echter Adventskalender und ein digitaler Adventskalender unterscheiden sich zweierlei – der Rohstoff und die Entsorgungsmöglichkeiten sind unterschiedlich.

Stephan Marti-Landolt: «Klick» und weg ist er. Ein Tastendruck und mein Adventskalender ist gelöscht.

Albert Einstein: «Aber wirklich nur relativ, denn er ist nur auf der Harddisc zum löschen freigegeben worden. Wer ihn nicht absichtlich löscht, kann ihn wieder finden – zumindest, wenn die Kenntnisse und die entsprechenden Programme dazu vorhanden sind.»

sml: «Unser Ding» gleicht aber eher einem herkömmlichen Adventskalender – einem aus Karton – echtem Adventskalender-Karton mit einer Grammatur von 250 – bis ungefähr 450 Gramm je Quadratmeter, …

1-Stein: «… einem geometrischen Mittel und einer Steifigkeit von vielleicht Taber mNn 15 …

sml: … hinter diesem Material-Prüfverfahren steckt dein Kollege Sir Isaac Newton – die Funktionnionsweise ist einfach, aber den meisten Lesern unbekannt.

1-Stein: Karton kann umweltschonend produziert werden. Der bekannteste Produzent ist wohl MM Mayr-Melnhof. Was 2M produziert, kann 3M MMM verschliessen und verkleben

sml: die Qualitäten von Karton können ganz unterschiedlich sein – vom einfachen Verpackungsgut bis dort wo Papier zur Kunst wird. Kar-ton ist auch Tonkunst und spätestens hier kann unser «Ding» nicht mehr mithalten.

1-Stein: «Aber zum Entsorgen viel zu schade. Dabei seit ihr ja Weltmeister in der Kartonsammlung – von 13400 Einträgen, inkl. dem viel grösseren Deutschland, stammen 13000 aus der Schweiz. Gibt es eigentlich Abfälle, die frau/man in einem durchschnittlichen Haushalt nicht sammeln um anschliessend zu recyclieren?»

sml: Radioaktivität, um gleich bei der Kunst zu bleiben, sammeln wir auch, aber eigentlich nur auf Schallplatten und den Hüllen aus Karton – zum Beispiel eben von Kraftwerk (links: Kling Klang) – und so ein mittleres Kraftwerk braucht es auch, um Karton, der meistens als Verpackungsmaterial benutzt wird, zu produzieren.

Kraftwerk

… weiter zum Adventskalender

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *