Gentech-Initiative per e-Voting


Am Montag im Finanzblog: das Inserat der Baer AG aus Küssnacht. Am Mittwoch ein Interview mit Stephan Baer in der BZ.

Bei Gen-Tech geht es ja nicht nur um die Abstimmung, sondern um das Wissen darum und vor allem, was für Resultate und welches Wissen haben wir in einigen Jahrzehnten. Zudem haben vermutlich die meisten eh schon abgestimmt – zumindest von denen die abstimmen. Je nach Thema kann dies ziemlich variieren. Das Statistische Amt des Kantons Zürich hat eine interessante Studie verfasst: «Politik im Kanton Zürich – eine Synthese». Die unterschiedliche Stimmbeteiligung (Seite 3), der Kanton Bern ist marktorientierter als die Stadt-Zürcher (hat doch jeder gewusst – oder – Seite 12) oder wo die Parteien angesiedelt sind (Distanz der SP und SVP zur FDP – Seite 17).

In Küsnacht/ZH (Seite 10) liesse es sich zumindest durchschnittspolitisch gesehen für mich gut leben und in Küssnacht/SZ wäre es mir käsewohl. Baer-Käse mit «Suisse Garantie» kann ich seit Jahrzehnten in der Migros oder der Käserei kaufen. Für den ganz guten italienischen Käse darf ich aber in Zukunft an die Rigi gehen – aber das nur für mit Salzwasser gewaschene Insider. Kein Laden, keine Fabrik und auch nicht börsenkotiert. Küssnacht hat heute schon viel kulinarisches zu bieten und vermutlich wird auch in Zukunft viel gentechfreie Milch dorthin geliefert. Lesen sie die Antworten von Stephan Baer in der Berner Zeitung.

Noch müssen sie für Eidg. Abstimmungen und Wahlen an die Urne gehen oder brieflich abstimmen. Das Potenzial der brieflichen Stimmabgabe interessiert mich alleine darum, nicht mehr mit dem Abstimmungscouvert hantieren zu müssen – hier die Gebrauchsanleitung. Das ist Wirklichkeit, kein Scherz. Mir kommt aber immer Mike Krüger mit «der Nippel» in den Sinn. Die «Auswirkungen der Cyberdemokratie (im besonderen E-Voting) auf unsere Gesellschaft» werden von Dr. Monique Siegel geschildert – aber die Frage ist doch nur, wann es soweit ist.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *