1. August in Frankreich


Ein ganz normaler Arbeitstag in Frankreich – für viele der erste nach den Sommerferien. Das Gespräch um die Autobahnen geht weiter.

Bis Ende August können in Frankreich Offerten für den Kauf der sociétés d’autoroutes abgegeben werden. Die Privatisierung bring wohl Frankreich kurzfristig einige Milliarden Euro in die Kasse, aber die gesamten volkswirtschaftlichen Auswirkungen werden sich erst in einigen Jahren, Jahrzehnten zeigen.

Der Verkehr auf den Autobahnen dürfte etwas nachgelassen haben, zumal für viele die Ferien vorbei sind – einen echten Überblick (Richtung Norden) gibt die Webcam des Viadukts von Millau. Gestern haben sie den Rekord von 40 000 Fahrzeugen erwartet. Alle zwei Sekunden ein Fahrzeug – Tag und Nacht – und jedes Mal klingelt die Kasse. Die Autobahntarife und Streckenkarten lassen sich schon von zuhause ausrechnen, aber die schönsten Baustellenübersichten gibt es immer noch in Deutschland.

Hier noch ein NZZ-Online Artikel über die Situation an der französischen Börse – auch jetzt noch aktuell.

aktuelle Verkehrssituation – mehr unter Millau – Bauqualität in der Schweiz und Frankreich

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *