Gendiagnosen für Design-Babys


Am 16. Juni wird der Nationalrat über die Präimplantationsdiagnostik (PID) beraten. Hier geht es um die Analyse von Zellen eines Embryos.

Ethisch gesehen muss sich jedermann selbst seinen Standpunkt finden. Es gibt keine richtige Ethik. Es gibt verschiedene Ansichten. Eine nicht einfache Sache, zumal praktisch niemand Fachmann ist, der sich eine eigene Meinung bilden will.

Dafür oder dagegen, das erste Schweizer «Design-Baby» wurde importiert. Für mich ist dies nicht Design. Als Langenthaler versteht man unter Design etwas anderes. Aber viel schlimmer sind Meldungen aus China – hier wahllos die erste aus der Googel-Suche. Der ethische Standpunkt ist hier einfacher zu finden.

Ein Gedanke zu „Gendiagnosen für Design-Babys“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *