Onshore – eine kleine Frage dazu!

Grossbanken setzen vermehrt auf das Onshore-Geschäft – das Geschäften vor Ort. „Banken wollen nur noch sauberes Geld„. «Wir Banken müssen ein neues Geschäftsmodell einführen, bei dem die Steuerehrlichkeit bei Annahme von Neugeld das Ziel ist». Gemeint ist hier mit aller Wahrscheinlichkeit nur der Onshore-Standort Schweiz. Wie sieht es aber aus, wenn es Schweizer Banken im … Onshore – eine kleine Frage dazu! weiterlesen

9'999 Euro legal am Zoll vorbei – Bargeldtransport in die Schweiz

Es geht auch legal, immer vorausgesetzt, die Gelder sind versteuert. Die Schweiz hat einige Vorteile zu bieten, wie Stabilität des Schweizerfrankens, Ausbildungsstand der Finanzfachleute und für Ausländer keine Mehrwert-Steuer (MwSt) auf den meisten Finanzdienstleistungen. In der Blogroll ist die Seite mit den Sparzinsen von optimalBanking aufgeführt, welche mir folgenden Artikel zur Verfügung stellt: Bargeldtransport in … 9'999 Euro legal am Zoll vorbei – Bargeldtransport in die Schweiz weiterlesen

CS in der Rehabilitation

Im Spital resp. der Rehabilitations-Klinik habe ich über genügend Zeit, Zeitungen und Internetnews zu lesen und mit vielen Leuten zu disutieren. Heutiges Thema: Die Credit Suisse zahlt keine Steuern! Details zu den Zahlen sind im Quartalsabschluss der CS nachzulesen – Pressemitteilung Gemäss der BernerZeitung und anderen Blättern hat der Staat Zürich eine Medienmitteilung herausgegeben. Zürich … CS in der Rehabilitation weiterlesen

Das 5. Jahr "Heisse Luft" und Eindrücke vom Autosalon

Das Finanzblog hat Geburtstag – vier volle Jahre online und zum 5. mal berichte vom Genfer Autosalon. Von der Börsenseite her sehr interessant, weil gut jeder zehnte Franken in die Mobilität gesteckt wird. Nehmen wir das Resultat gleich vorne weg – es gibt noch kein echtes ökologisches Auto zu einem vernünftigen Preis. Aber es gibt … Das 5. Jahr "Heisse Luft" und Eindrücke vom Autosalon weiterlesen

Kurzfristige Wetten oder Anlageideen für 2035

Wetten sie lieber auf die krachende Weltwirtschaft oder liegen ihnen Anlageideen besser, die in gut 25 Jahren zu tragen kommen? Bei den nachstehenden Wettideen ist jeder selbst verantwortlich, ob er hier mitmachen will … ich lasse es bleiben, denn es gibt auch bessere Anlagemöglichkeiten in sogenannt schlechten Zeiten. „Das sind die ausgeflipptesten Finanz-Prognosen Die russische … Kurzfristige Wetten oder Anlageideen für 2035 weiterlesen

Vor lauter Finanzdebakel wird die Bundesratswahl zum Nebenkriegs-Schauplatz

Wer wird wohl Nachfolger von Bundesrat Samuel Schmid … … diese Frage wird noch etwas auf die lange Bank geschoben … … sie können jetzt dreimal raten, in welcher Ortschaft im Kanton Bern diese Bank steht. In Rüti bei Büren, dem Wohnort von Samuel Schmid. Vielleicht wird er sich da in Zukunft etwas ausruhen, verdient … Vor lauter Finanzdebakel wird die Bundesratswahl zum Nebenkriegs-Schauplatz weiterlesen

Schweizer Immobilienbrief Nr. 59

Herzliche Gratulation. Die Schweizer Immobiliengespräche und der IMMOBILIEN Business Verlag treten in Zukunft zusammen auf. Andere Branchen müssen der Not gehorchend enger zusammenarbeiten und diese beiden Medienunternehmen beschliessen dies aus strategischen Überlegungen. Der Immobilienbrief wird nach wie vor in der gewohnten Form erscheinen. „FM“ (Seite 6) steht nicht für f-Moll, noch Festmeter oder gar Fuchsmajor … Schweizer Immobilienbrief Nr. 59 weiterlesen

«Kaffeesatz lesen» und der Fahrstil von James Bond

Die Charttechnik dürfte langsam wieder aus der Schublade genommen werden – aber bitte: immer noch aufpassen. Und nie alleine auf die Charttechnik verlassen. Die Chartisten sind ein Volk für sich. Mit einigen kann man ganz normal reden, für die anderen gibt es nur die Charts. Dass dem in der Praxis garantiert nicht so ist beweisen … «Kaffeesatz lesen» und der Fahrstil von James Bond weiterlesen

Autosalon 1. Teil: Hüben wie/und drüben

Ganz alles ist in der Automobilindustrie nicht begreifbar aber wir wollen uns ja auch nicht streiten, ob es «Hüben und Drüben» oder «Hüben wie Drüben» heisst … … Jaguar, Jag ar, Ja gar – ist der Deal ausgekocht, gar und kaufen die Inder nun. Ja Martin und Kathrin werden nicht eitel Freude haben, aber wenn … Autosalon 1. Teil: Hüben wie/und drüben weiterlesen

Umwelt- und Energiefragen

Im Zusammenhang mit der globalen Klimaerwärmung , die offenbar auch in der Schweiz spürbar ist, wird viel darüber geredet, was zur Minimierung der Treibhausgase unternommen werden könnte und sollte. Auch wird ausgelotet, was die Einzelperson dazu tun könnte. Gehen wir mal einigen Facts nach: Die Wirtschaft konnte in den letzten Jahren nicht genug Mobilität und … Umwelt- und Energiefragen weiterlesen

Assessment-Center – gut oder schlecht für die Börse?

Die Börse zeigt, dass Konzerne mit der Auswahl des Kaders nicht immer eine glückliche Hand haben. Gibt es Wechsel, heisst dies nicht, dass es in Zukunft besser gehen wird. Der Personalblogger wird sicher mein Thema noch ausführlicher aufgreifen. Er schreibt ja auch über die Nanotechnologie, zumindest dass diese in Fribourg ausgebaut werden kann und über … Assessment-Center – gut oder schlecht für die Börse? weiterlesen

Fritier-, Fusel-, Salatöl, ein Bobo und die zwei DJ

Welche Nahrungsmittel soll man zum Gewinnen von Energie gebrauchen? Es gibt extreme Unterschiede! Wenn einer eine Reise tut, kann er was erzählen! Pech für die SBB, bei uns hat nur die Türe gespuckt. Rund 20 mal auf, nach nicht ganz zu. Der Lokführer hat provisorisch repariert, der Zugführer konnte funken um eine Inspektion an zu … Fritier-, Fusel-, Salatöl, ein Bobo und die zwei DJ weiterlesen

(Mineral-)Wasser und seine Qualen – Teil 1

Ein praktisches Recherche Beispiel zum gestrigen Blogbeitrag – wir haben Interesse an Aktien einer mittleren Mineralquelle, allenfalls einer kleinen … … kein Problem, so der einhellige Tenor bei allen angefragten Stellen. Danke für die Mitsuche, aber es wurde kein einziger Titel gefunden, den ich nicht schon kannte. Über einige haben wir schon geschrieben – Henniez … (Mineral-)Wasser und seine Qualen – Teil 1 weiterlesen

50 Jahre – 1 Jahr und einen Tag – 19016 Tage

Geburtstage feiert man bei uns meist mit Wein oder Champagner. In der EU, die am Sonntag 50 wird, dürfte an vielen Orten zum Weinglas gegriffen werden. Mein Kollege, der 51 wird, muss (darf) mit Pastis vorlieb nehmen. Einige feieren, andere nicht, einige mit alkoholischen Getränken, andere verzichten darauf. So hat jeder seine Vorlieben und Restriktionen, … 50 Jahre – 1 Jahr und einen Tag – 19016 Tage weiterlesen

Schnitzel – Wein, Wildsau Fasnacht und Blog

Um SchniPoSa (Schnitzel-Pommes-Salat) geht es heute nicht, sondern um die etwas «anderen» Schnitzel. An was denken «richtig Eingefleischte», wenn sie Schnitzel hören – an eine Schnitezelbank – und da wären wir wieder beim Thema von Gestern – die Bank in allen Arten. Und woher kommt eigentlich der Name Schnitzelbank? Vom Küffer, der die Fassdaube beschnitzt. … Schnitzel – Wein, Wildsau Fasnacht und Blog weiterlesen

Messen in Bern

Einige Eindrücke von der 6. Berner Wirtschaftsmesse und der 36. Berner Weinmesse. Eines gleich vorweg. Es liegt nicht an den Degustationen, dass in den Beiträgen der letzten Tage die Bilder fehlen. Das ist ein technisches Problem, das jetzt in Bern-Ost angeschaut wird. Und mit technischen Pannen lernen wir je länger desto mehr umzugehen. Die SBB … Messen in Bern weiterlesen

Alles hat sein Ende

Alles hat sein Ende – nur die Wurst hat zwei. Für die Römer galt Limes, selbst in Germanien. Die Bibel spricht vom Ende der Zeit an verschiedenen Stellen, und viele Sekten befassen sich intensiv mit dem Thema. Es gibt Interpretationen. Die universale Harmonie wird die Erde und ihre Sonne vergehen lassen. Das scheint festzustehen. Ob … Alles hat sein Ende weiterlesen

Wind für Flügel und Segel

Zumal in einem Binnenland ist es relativ selten, dass eine Hochsee-Segeljacht anlegt und das noch mitten in der Stadt. Alinghi zu Gast in Bern. Auto, Bus, Bahn und Velo an einem einzigen Tag. So etwas gibt es. Aber wenn man dann noch die Möglichkeit hätte, die Alinghi in Bern zu besteigen, dann sind das doch … Wind für Flügel und Segel weiterlesen

Textiler Feldplausch oder Schock

Nach 60 Jahren Bikini folgen die «sich selbst reinigenden Textilien – High-Tech-Kleidung mit nanorauhen Oberflächen wird zum Waschen einfach auf die Leine in den Regen gehängt …». … von Ulrich Falke – weiter bei www.welt.de …» Dem Kleidungsstück, respektive das, was von diesem bei der Dame auf dem Bild des obigen Artikels nicht verdeckt wird, … Textiler Feldplausch oder Schock weiterlesen

1 : 0 für Finanzblog

Die heutige «Technologiegläubigkeit» beängstigt zuweilen und gepaart mit einer häufigen Missachtung von möglichen Gefahren, kann dies zuweilen «ins Geld gehen». Es ist nicht der Sturzflug des Airbus A380 sondern von EADS der vielen Technik-Gläubigern zu denken geben dürfte. Aber rannten in den vergangenen Monaten viele im Grunde genommen nicht fast allem hinter her das etwas … 1 : 0 für Finanzblog weiterlesen