SNB – zwischen den Zeilen lesen?


„Die Perspektiven für die Schweiz sind sehr gut. Es gibt keinen Grund, an der Nachhaltigkeit der Erholung der Schweiz zu zweifeln“.

Diese Worte von Jean-Pierre Roth, Präsident des SNB-Direktoriums, wurden bei Moneycab und bei NZZ-Online gefunden.

Die Perspektiven im Kanton Bern sind vermutlich damit eingeschlossen, so wurde zum Beispiel vor Kurzem die Aktienmehrheit der Aebi AG Burgdorf (siehe Pressemitteilungen) von Peter Spuhler übernommen. Hoffen wir für unsere Nachbarstadt, dass er den gleichen Erfolg erzielen möge wie mit Stadler Rail oder als anderes Beispiel Victorinox mit dem ehemaligen Konkurrenten Wenger. Das ist der Lauf der Zeit. Einige fusionieren und die Berner haben ganze Kantonsteile abgegeben. Delsberg oder Delémont hat seit der Abspaltung zum Kanton Jura ganz beachtlich entwickelt.

«Es gibt keinen Grund, an der Nachhaltigkeit der Erholung der Schweiz zu zweifeln“. Einige Unterschiede in der Entwicklung wird es wohl geben, was auch aus der Rede von Jean-Pierre Roth anlässlich der GV der SNB hervorgeht. Es ist nicht wie früher bei Alan Greenspan, man muss seine Worte nicht auf die Goldwaage legen und zwischen den Zeilen mitlesen. Die «Nachhaltigkeit der Erholung» können sie wohl ganz vergessen, denn das Wort wurde den Berichten entsprechend einfach falsch angewendet. «Nachhaltigkeit» hat mit Umweltschutz, der Natur zu tun und in diesem Bereich scheint sich nicht sonderlich viel zu tun. Es sei man werde gezwungen – zum Beispiel mit hohen Energiepreisen, aber die scheinen noch viel zu tief zu sein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *