Rolotec – eine Firma, die nicht jeder kennt


Die Rolotec stellt seit kurzer Zeit auch einen Blog ins Netz. Und deshalb vielleicht einmal Grund genug zu zeigen, wieso wir Börsenkurse via Internet abfragen können.

Am Anfang steht die Börse und da wird gehandelt. Ein Kurs kommt zustande – und diesen sehen wir praktisch zeitgleich auf unserem Bildschirm. Reuters, Bloomberg oder Telekurs sorgen dafür, dass die Daten dann elektronisch übermittelt werden. Und Rolotec in Biel, eine Tochterfirma der Telekurs, sorgt im Vorfeld softwaremässig dafür, dass die Daten dann alle an den richtigen Stellen am Bildschirm auftauchen.

Die ganzen Datenströme richtig zu codieren ist nicht so einfach, wie es dann am Schirm oder in der Zeitung aussieht. Eine Unmenge von Daten müssen verarbeitet werden. Wenn dieser Blogartikel erscheint, hoffe ich, schon unterwegs ins Ausland zu sein – mit einem Datenbankspezialisten, der mir vermutlich noch einige interessante Details erzählt. Nicht über die Börse.

Schon Borsalino – heute Cash – konnte nur erfolgreich werden, weil es Rolotec gab. Aber es sind noch viele Andere, die zu ihrem Kundenstamm gehören.

Und wenn sie nun einen Blog anschauen möchten, der technisch und gestaltungsmässig etwas vom Feinsten ist, dann überzeugen sie sich selbst.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *